Lokaltermin - Wir schauen uns mal um bei „Cristo vive“

 

 

 

Wenn Schwester Karoline am Samstag, 10. Juni, nach Embrach kommt, sind wir schon nicht mehr hier…. Zwischen Juni und Oktober sind wir vier Monate in Peru, Bolivien und Chile unterwegs. Diese Gelegenheit werden wir natürlich nutzen, um vor Ort zu erleben, was Schwester Karoline und „Fundación Cristo Vive“ dort aufgebaut haben. Wir hoffen, dass wir sowohl in Cuzco und Umgebung (Peru) als auch bei Cochabamba (Bolivien) und in Santiago de Chile Einblick bekommen in das Engagement von „Cristo Vive“. Besonders gespannt sind wir natürlich darauf, „unser“ vom not-netz sankt petrus unterstütztes Zentrum in Tirani zu besuchen. Auch das Kennenlernen anderer sozialer Projekte und Initiativen ist geplant.

 

Um Verständigung, Austausch, Begegnungen zu erleichtern, bemühen wir uns seit Monaten, unsere Spanischkenntnisse zu verbessern. Vor Ort werden wir dann zuerst in Cuzco zwei Wochen einen Sprachkurs absolvieren. Wir freuen uns drauf, mit wenig Gepäck unter einfachen Bedingungen unterwegs zu sein, einzutauchen in eine fremde Kultur und Natur und uns anregen zu lassen von all den neuen Eindrücken.

 

Wir sind sehr dankbar, dass uns diese kostbare Auszeit gegönnt und ermöglicht wird.

 

Bei der not-netz GV am 5. November werden wir gern berichten und ein paar Bilder zeigen.

 

Bis dahin wünschen wir allen eine gute Zeit J

Hännes und Martina
(Broich)